• Montag - Freitag: 08:00 ‚Äď 18:00 Uhr und nach Vereinbarung
  • .

Myofunktionelle Störungen

Wenn einzelne Muskeln im Mund- und Gesichtsbereich zu stark oder zu schwach entwickelt sind, kann dies zu¬†Artikulationsst√∂rungen¬†(z.B. Lispeln),¬†offener Mundhaltung,¬†falschen Schluckmustern,¬†Zahnfehlstellungen¬†und¬†Schmerzen¬†f√ľhren.

WAS VERSTEHEN WIR UNTER EINEM FALSCHEN SCHLUCKMUSTER?

Normalerweise erfolgt das Schlucken durch eine wellenartige Bewegung der Zunge nach oben hinten an den Gaumen.¬†Bei einem¬†Ungleichgewicht der Muskeln¬†im Gesichtsbereich fehlt der Zunge hierzu die Kraft. Es wird nach vorne oder seitlich gegen die Z√§hne geschluckt. Dabei dr√ľckt die Zunge bei jedem Schlucken mit einer Kraft von bis zu 2 kg gegen die Z√§hne.¬†Das kann zur Folge haben, dass sich Z√§hne verschieben, eine¬†kieferorthop√§dische Behandlung¬†l√§nger dauert oder geringeren Erfolg hat.